Foto(p)forte - Die Fotoseite der kallmann.de

 
 

Update 05.Jan.2017: Der „Zaun“ wurde dichter und größer. Inzwischen sind aus anfänglich 14 Windrädern in dem Windpark ganze 22 Stück (!) geworden. Energie aus Wind, da müsste doch der Strom fast nichts mehr kosten. Irrtum, der Strompreis kletterte für 2017 auf über 30 Cent/kWh auf ganze 31,25 Cent/kWh. Welch eine irre Entwicklung ist denn das ????? Und ungerecht dazu! Die Bremer so wie andere im westlichen Teil Deutschlands zahlen z.B. über 100 Euro weniger im Jahr für den Verbrauch eines durchschnittlichen 4 Personen-Haushalts. Und von der Ungleichbehandlung von privaten Haushalten und Firmen möchte ich garnicht erst anfangen. Vereinheitlicht endlich die Netzentgelte in diesem Staat Bundesrepublik Deutschland und legt den größten industriellen Verbrauchern auch die höchsten Kosten auf!


Wer von Hanstorf aus nachts den Südhimmel betrachtet, sieht einen "Riesenzaun" aus roten, teils heftig blinkenden Lichtern. Dieser große Windpark, mit seinen besonders hohen Windrädern, hat die Landschaft stark verändert - und das nicht zum Positiven! Wie kann man nur in dieser dicht besiedelten Landschaft solche Riesenwindparks plazieren? Und es werden immer mehr.

LeuchtfeurWand - Windpark vor Heiligenhagen

13. Februar 2014